Was wir tun

Gemeinsam ein „Centre of Vocational Excellence“ für die europäische Holz- und Möbelindustrie aufbauen.

Das ist das Hauptziel des ALLVIEW-Projekts.

In den meisten europäischen Ländern stehen wir in der Holz- und Möbelindustrie vor den gleichen Problemen: Zu wenige junge Menschen wählen eine technische Ausbildung, welche in den Holz- oder Möbelsektor führt. Oder nach ihrer Ausbildung arbeiten zu wenige in der gelernten Branche.

Außerdem kommen viele neue Herausforderungen für unseren Sektor auf: Digitalisierung, Industrie 4.0, Kreislaufwirtschaft, soziale Verantwortung der Unternehmen… Die meisten Ausbildungszentren in der EU haben eine gute, aber traditionelle Infrastruktur. So werden Schüler und Studenten noch zu oft in der traditionellen Art der Holzbearbeitung und Möbelherstellung ausgebildet. Darüber hinaus kann leider oft einen Mangel an Innovation und technologischer Entwicklung festgestellt werden, um den sozialen und ökologischen Herausforderungen zu begegnen. Es gibt ebenfalls einen Mangel an Arbeitskräften mit diesen neuen Fähigkeiten, wenngleich die Unternehmen bereits hervorragende Arbeit leisten im Bereich der Digitalisierung, grüner Geschäftsmodelle und sozialer Inklusion…

Aus diesem Grund haben 22 Partner aus 8 Ländern beschlossen, gemeinsam ein Centre of Vocational Excellence (CoVE) für die europäische Holz- und Möbelindustrie aufzubauen. Mit der Unterstützung der Europäischen Kommission durch die Erasmus+ Leitaktion 3, verwandeln wir die oben genannten Herausforderungen in Chancen, um CoVE als Hauptkatalysator in der Berufsbildungspolitik der EU in unserem Sektor zu entwickeln.

Das Projekt ALLVIEW – als Centre of Vocational Excellence – ist eine neue transnationale Kooperationsplattform, welche Partner innerhalb der Holz- und Möbelbranche mit operativen Zielen auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene miteinander verbindet. Mit dem ALLVIEW-Projekt streben wir einen innovativen Ansatz zur Modernisierung der beruflichen Bildung an.

Das ALLVIEW-Konsortium besteht aus repräsentativen Verbänden und Vereinigungen der Holz- und Möbelindustrie in Europa, Berufsbildungsanbietern, Berufsbildungsbehörden, Branchenforschungs- und Innovationszentren und anderen Experten aus dem Holz- und Möbelsektor. Jeder von ihnen bringt sein eigenes Fachwissen ein, welches einen Mehrwert für die Holz- und Möbelbranche schafft.

 

In diesem CoVE-Projekt ALLVIEW wollen wir:

Einen auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen basierenden Rahmen zur Vorhersage des zukünftigen Qualifikationsbedarfs und Vorschlag zur Karriereplanung (WP1) entwickeln

Einen Lehrplan für Industrie 4.0, Kreislaufwirtschaft, Ambient Assisted Living und Corporate Social Responsibility (WP2 + 4) entwickeln

Neue Werkzeuge und Lehrmethoden entwickeln, welche Augmented und Virtual Reality und 3D-Druck nutzen (WP3

Organisation eines breiten Spektrums von Mobilitätsaktionen für Studenten und Lehrer durch eine europäische Plattform für duales Lernen sein und die Entwicklung einer europäischen Gemeinschaft für duales Lernen für die Holz- und Möbelindustrie (WP5) voranbringen

Ein Konzept für die Zusammenarbeit im Bereich der Aus- und Weiterbildung im Holz- und Möbelsektor in der EU (WP6) erstellen

Die Qualität der oben genannten Ergebnisse gewährleisten, in welchen europäische Instrumente wie EQF, ECVET, EQAVET und anwendbare Industriestandards umgesetzt werden (WP8)

 

Die Zielgruppen, auf die wir uns konzentrieren, sind

  1. Studierende in der technischen und beruflichen Aus- und Weiterbildung (VET und TVET – EQF 4 und 5)
  2. Studierende im Hochschulbereich (EQR 6 und höher)
  3. Arbeitssuchende
  4. Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter von Holz- und Möbelunternehmen in ganz Europa.